geschichte

Im Oktober 1962 eröffnen die Gold- und Silberschmiede Heinz und Hanita Wöhler ihren ersten Laden im Quadrat O3 gegenüber dem alteingesessenen Teppichgeschäft Bausback. Viele Mannheimer erinnern sich noch daran, dass man damals den Goldschmieden von der Passage aus beim Schmuckschaffen zusehen konnte. - Im Oktober 1977 zieht das Ehepaar in die neuen Räumlichkeiten in N2,7. Die Inneneinrichtung, wie sie sich heute präsentiert, wurde vom Münchner Stararchitekten Prof.Helmut Magg gestaltet. - Nach Lehr- und Gesellenjahren in Hanau und Stuttgart tritt 1987 Sohn Michael in die Fa. ein, der 1991 seine Meisterprüfung ablegt.